Haus I

HAUS I

Die Besonderheit des Einfamilienhauses liegt in erster Linie in dem Grundkonzept des Entwurfs, der durch die Treppe, die die Geschosse nach dem Rubiks Cube-Prinzip um 90 Grad rotiert.

Das Resultat ist eine Ausrichtung des Erdgeschosses zur Nord- und Südseite und des Obergeschosses nach Osten und Westen. Die Treppe stellt einerseits den Übergang zwischen den Gebäudeausrichtungen her und andererseits schafft sie ständige Blickbezüge zu den umliegenden Räumen. Diese Raumbezüge werden beim Betrachter zusätzlich durch organische Materialien und lebendige Farben erlebbar gemacht.

Der mit Holz verkleidete Nebenbaukörper erzeugt aufgrund seiner materiellen Beschaffenheit zu dem in die Länge gezogenen Hauptbaukörper ein optisches Spannungsverhältnis der Gebäude zueinander. Zusätzlich entsteht ein Kontrast durch die unterschiedlichen Werkstoffe wie Holz, Sichtbeton und weiße Wandflächen.

Entwurf und Umsetzung von Tobias Herrmannsdörfer als Gründungsgesellschafter hbA-studio.